Home Kontakt Impressum
Kegel-ABC
Allgemeines
Meisterschaften

Klubligenspiele
  
Spielwertung
Kegelsportbegriffe
   Wurf von Kegel eins
  
Wurf zu Kegel eins
   direkter Wurf

Sportkegeln - Bahnart Schere

Allgemeines


Alle Meisterschaften und Punktspiele drfen nur auf Bahnanlagen ausgetragen werden, die nach den Technischen Vorschriften des Deutschen Keglerbundes abgenommen sind. Die letzte Abnahme darf nicht lter als drei Jahre sein.

Fr die B Jugend sind Kugeln mit 14 Zentimetern Durchmesser (Gewicht ca. 2300 Gramm) vorgeschrieben. Alle anderen Altersklassen spielen mit 16 cm dicken Kugeln (Gewicht 2800 bis 2900 Gramm).

Der Spielmodus schreibt fr alle Teilnehmer bei allen Veranstaltungen 120 Wurf vor.

Es wird in der Regel auf vier Bahnen gespielt (Anlagen mit 2 Bahnen sind nur noch in den unteren Spielklassen zugelassen) und zwar kombiniert mit Gassenzwang d.h. auf jeder Bahn werden 30 Wurf gespielt, 15 Wurf in die Vollen und 15 Wurf Abrumen. Fr jede Einheit von 15 Wurf ist die Gasse vorgeschrieben im Rhythmus links, rechts, rechts, links. Gassenzwang heit, dass mindestens einer der links bzw. rechts stehenden Vorderkegel oder das Vorderholz nur durch direkte Kugeleinwirkung zu Fall gebracht werden muss, ansonsten wird der Wurf als Nullwurf gewertet. Der Gassenzwang gilt beim Abrumen selbstverstndlich nur fr den Anwurf in die Vollen.

Die maximal zulssige Spielzeit betrgt fr 15 Wurf sechs Minuten.

Beim Paarkampf wird ausschlielich abgerumt. Die Wurfpflicht wechselt zwischen den Spielern nach jedem Wurf. weiter
03.08.2018
Weltmeister und Weltrekorde
Gtersloher Jugend erfolgreich bei der WM
[mehr...]

01.08.2018
Guetersloher Kegler im Medaillenregen
Deutsche Behindertenmeisterschaft 2018

[mehr...]

13.06.2018
Deutsche Jugendmeisterschaft in Nordhorn
Drei mal Gold fr Gtersloher Jugendkegler
[mehr...]

12.05.2018
Jugend holt Fahrkarten fr DM
Dreimal Gold und Bronze bei Jugend-WDM
[mehr...]

 
  Zur�ck Seitenanfang