Home Kontakt Impressum
Vereinschronik
Der gemeinsame Ursprung
Die getrennten Wege
  
Gtersloher KV
  
K S C Rheda
Die gemeinsame Zukunft
   Kv Gtersloh-Rheda

Historie der Keglervereinigung

Der gemeinsame Ursprung
       
"Am 30. Mai ist der Weltuntergang, wir leben nicht mehr lang..." sang man in den 50er- und 60er Jahren, um die damals weit verbreitete Angst vor einem Zusammensto unserer Erde mit einem anderen Himmelskrper zu verdrngen.

Weit entfernt von solchen pessimistischen Gedanken waren am 30. Mai 1965 35 zielstrebige Mnner als sie den Gtersloher Kegler-Verein grndeten. Sie waren zwischen 20 und 60 Jahre alt und kamen aus verschiedensten Berufen. Zusammengebracht hatte sie die erste Gtersloher Stadtmeisterschaft fr (damals noch) Hobbykegler. Bei der Siegerehrung am 16. Mai im Bockskrug beschloss man, zur Frderung des Kegelsportes in Gtersloh einen Sportkegelverein zu grnden, der dem Westdeutschen Keglerverband angeschlossen werden sollte. Der Beschluss wurde innerhalb von 14 Tagen in die Tat umgesetzt.

Nach der Grndung nahm die Entwicklung der Mitgliederzahlen und der sportlichen Leistungen einen rasanten Verlauf.

So fanden sich in Rheda aus dem Herren-Geselligkeitsclub "ohne Namen" einige Kegler zusammen, die Kegeln nicht nur als Hobby, sondern auch als Sportart betreiben wollten.

Durch die Anregung des damaligen Bezirkssportwartes, Walter Kuhne, wurde mit dem Gtersloher Kegler-Verein Kontakt aufgenommen. Unter der Regie des GKV beteiligten sich zwei Herren-Mannschaften aus Rheda an den Liegenspielen. Nachdem die Mnner das Sportkegeln entdeckt hatten, wurde auch das Interesse einiger Rhedaer Damen geweckt. Es handelte sich um die Clubs "Lustige Weiber" und "Auer der Reihe".

Durch die zunehmende Anzahl an Sportkeglern und Sportkeglerinnen entstand der Wunsch, einen eigenen Verein zu grnden. weiter

30.04.2018
Marvin Panneck holt Bronze
---8 Kegler/innen zur Deutschen
[mehr...]

07.04.2018
Aus im Westfalenpokal
...1. Herren verliert gegen Lnen 1
[mehr...]

04.04.2018
Erfolgreiche Westfalenmeisterschaft
...viele Fahrkarten fr die Westdeutsche gelst
[mehr...]

31.03.2018
Pokalspiel in Versmold gewonnen
1. Herren erreicht Pokalhalbfinale
[mehr...]

 
  Zur�ck Seitenanfang