Home Kontakt Impressum
Vereinschronik
Der gemeinsame Ursprung
Die getrennten Wege
  
Gtersloher KV
  
K S C Rheda
Die gemeinsame Zukunft
   Kv Gtersloh-Rheda

Historie der Keglervereinigung

Die getrennten Wege: Gtersloher Kegler-Verein von 1965 e.V. 
       
Obwohl sich noch innerhalb des ersten Jahres der KSC Rheda als neuer Verein aus dem GKV herausbildete, hatte man sehr schnell mehr als 100 Mitglieder.

Neben der Teilnahme am Verbandssportgeschehen, wie Klubligenspiele und weiterfhrende Einzelmeisterschaften, bot der GKV bereits schon im Grndungsjahr ein eigenes Turnier als "Fnf-Stdte-Turnier" an. Es entwickelte sich weiter zum "Zehn-Stdte-Turnier" und ab 1970 zum "Michaelis-Turnier" mit offener Ausschreibung. Die Rekordbeteiligung an diesem Turnier lag in einem Jahr bei 240 Teilnehmern - sicherlich ein Gradmesser fr die Beliebtheit.

Will man die Entwicklung des GKV Revue passieren lassen, so spielt die damalige Klubstruktur im Verein eine entscheidende Rolle. Bereits 1965 entstanden die ersten drei Gtersloher Klubs "KSC", "Blau-Wei" und "Grn-Wei". Der mit Abstand Erfolgreichste war der KSC, dem bereits 1969 der Aufstieg in die Oberliga gelang.

Im gleichen Jahr bildete sich Konkurrenz. Aus den Hobbyklubs "Feuchte Kugel" und "Kullerboys" fusionierten als Sportklub im GKV die "Vereinigten Sportkegler" (VSK). Schon nach kurzer Zeit stellte der VSK die meisten Mitglieder im GKV und machte sich am 6. Februar 1971 selbststndig. Bereits 1972 gelang dem VSK sein grter Erfolg mit dem Aufstieg in die NRW-Liga, zu der Zeit die zweithchste deutsche Spielklasse.

Fr den Kegelsport in Gtersloh waren die 70er - phantastische Jahre. Der GKV hatte sich durch massive Werbung schnell von der Trennung erholt und der VSK wuchs ebenfalls, so dass es in Gtersloh zeitweise ber 200 Kegelsportler gab. Beide Vereine hatten es verstanden gute Beziehungen zu knpfen. Turniere mit Bundesliga - und internationaler Beteiligung waren selbstverstndlich. Das Kegelniveau konnte sich sehen lassen, besonders bei den bisher nicht erwhnten Damen des GKV (KSC), - spielten sie doch einige Jahre in der hchsten deutschen Spielklasse.

In diesen sportlich guten Jahren musste der GKV allerdings immer wieder Mitgliederrckgnge durch Vereinsneugrndungen hinnehmen, wie z.B. Rietberg, Marienfeld und Friedrichsdorf. weiter

20.10.2018
1. Damen und 1. Herren holen auswrts wichtigen Punkt
1. Damen immer noch auf Platz 1
[mehr...]

07.10.2018
Gute Leistungen der beiden Damenmannschaften
Jana Mechsner mit Top Ergebnis
[mehr...]

26.09.2018
1. Damen weiterhin auf Platz 1
3. Herren kegelt 2:1
[mehr...]

21.09.2018
1. Damenmannschaft fhrt die Tabelle an
...starke Aufholjagt von Jana und Christina
[mehr...]

 
  Zur�ck Seitenanfang